WIDDERSDORFER STRASSE · PLZ 50825

FEARLESS VISIONARY COLOGNE

IT‘S ALL ABOUT YOUR BASE
Für einen bunten Mix aus Gewerbe, Freizeit, Kunst und Kultur. Damit das Viertel für diejenigen, die hier Leben und Arbeiten zukunfts­fähig gestaltet wird.
Wähle zwischen
THE WID ONE und
TWO!
Ein Entwurf, der auf Nachhaltigkeit und Innovation setzt und dabei die Tradition des Gewerbegebietes mit einbezieht. Der historische Ziegelsockel ist Basis für die Fassaden, die mit Offenheit und Begrünung punkten.
Eine Vision inspiriert von der umgebenen Bebauung. Im Kontrast zur Industriekulisse findet sich über dem Sockel eine Konstruktion, die den Wandel Ehrenfelds symbolisiert und den Aufbruch zu nachhaltigem Gewerbe verdeutlicht.
Wähle zwischen THE WID ONE und TWO!

Neuer Raum für Arbeit und Begegnung in Ehrenfeld —
facettenreich, exzentrisch, kreativ: Mit den Projekten THE WID ONE und TWO sollen zwei gegenüberliegende Bauwerke entstehen, die die alten Gebäudestrukturen des denkmalgeschützten Gaswerks mit moderner nachhaltiger Architektur verschmelzen lassen.

Video abspielen

Die Projekte THE WID ONE und TWO an der Widdersdorfer Straße im Zentrum Ehrenfelds gelegen, werden in den kommenden Jahren zu neuen urbanen Quartieren entwickelt.

Die Gelände wurden lange Jahre von der Industrie genutzt, welche den Standort nun aber bald verlässt. Dadurch eröffnet sich die Chance, das Areal im Einklang mit der Kölner Stadtstrategie 2030+ neu in den Stadtteil zu integrieren.

Dinge die wir bei der Entwicklung zusammenbringen


Visionen, Bemühungen und Ressourcen –
unser ganzes Herzblut stecken wir in THE WID ONE und TWO.

Wir vereinen alle Eier in einem Korb, das gilt für Themen wie Nachhaltigkeit und Zukunftskompatibilität der Projekte aber natürlich auch für unser Bestreben wirtschaftlich und ganzheitlich erfolgreich zu sein.

Wir vergessen nicht wo wir bauen und für wen wir bauen. THE WID ONE und TWO sind ein visionäres Konzept das sich in Ehrenfeld positiv bereichern will.

Wie werden die verschiedenen Komponenten von Ehrenfeld erfolgreich in die Projekte integriert, ohne den Charme der Umgebung zu beeinträchtigen?

Eine wesentliche Maßnahme ist die geschickte Eingliederung der Projekte mit einem vielfältigen Nutzungskonzept unter Berücksichtigung erhaltenswerter, prägender Bestandsgebäude sowie der Verwendung von architektonischen Stilmitteln der Vergangenheit aus der industriellen Zeit, die in Ehrenfeld oft wiederzufinden sind. Die gegenwärtige Situation präsentiert ein unzugängliche, vollständig versiegelte Industriefläche mit teilweise leerstehenden Hallen, deren Nutzung in dieser zentralen Lage nicht mehr zeitgemäß ist.

Um das Quartier für alle zugänglich und erlebbar zu machen, schaffen wir öffentlich zugängliche Wegeverbindungen, die zugleich an die Entwicklung der Pandion AG im Max-Becker-Areal anknüpfen. Die Gebäude THE WID ONE und TWO werden zudem harmonisch in den vorhandenen Bestand integriert und spiegeln die Architektur des historischen Gaswerk-Umfelds wider. Ein Teil der Flächen sind vorgesehen für Handwerk, Manufakturen, Sport, Gastronomie und weiteres. Die Hauptnutzung sind Büroflächen.

Des Weiteren ist die Erreichbarkeit in Ehrenfeld ein zentraler Aspekt für uns. Im Sinne des Konzepts der "15-Minuten-Stadt" möchten wir die Vernetzung des Quartiers mit den angrenzenden Stadtteilen weiter verbessern, um die Mobilität zu optimieren und die Verbindung zu stärken.

Unsere Vision ist es, das Quartier zu einem zentralen Anziehungspunkt in Ehrenfeld zu machen, der die Umgebung mit Leben erfüllt. Wir hoffen, dass sich die Bewohner Ehrenfelds genauso mit unseren Projekten identifizieren können wie mit ihrer geliebten Umgebung

Welche Nachhaltigkeitsmaßnahmen werden bei den Objekten in Ehrenfeld neben grünen Fassaden und Außenbereichen ergriffen?

Neben dem grünen Erscheinungsbild von THE WID ONE und TWO, setzen wir auf umfangreiche Nachhaltigkeitsziele, die im Einklang mit der Stadtstrategie 2030+ der Stadt Köln stehen.

Wir streben nach diversen Zertifizierungen für nachhaltige Gebäude, darunter DGNB Platin Level, WELL Platin Level und Wired Score Platin Level. Diese Zertifizierungen erfordern besondere Maßnahmen während der Bauphase.

Unsere Ambitionen gehen jedoch über den Bau hinaus. Wir haben hohe Ziele in Bezug auf Energiegewinnung und -rückgewinnung, Energiepositivität, Recyclingkonzepte, Förderung der Biodiversität und Verwendung nachhaltiger und wiederverwendbarer Baustoffe. Besonders in einer Zeit, in der die Müllproduktion ein extrem hohes Maß erreicht hat, ist es wichtig, den Lebenszyklus der Immobilie zu berücksichtigen und über Recycling und Wiederverwendung nachzudenken.

Bei unseren Projekten legen wir nicht nur Wert auf ökologische Aspekte, sondern auch auf die soziale Dimension eines Quartiers. Wir setzen auf eine durchmischte Nutzung, um ein inklusives Umfeld zu schaffen, das den Bedürfnissen verschiedener Gemeinschaften gerecht wird. Uns ist bewusst, dass ein erfolgreiches Quartier nicht nur auf ökologischer, sondern auch auf sozialer Ebene nachhaltig sein muss.

Wie bleiben die Nachhaltigkeitsmaßnahmen der Projekte auch in Zukunft auf dem neuesten Stand?

Bei THE WID ONE und TWO verfolgen wir nicht nur die aktuellen Trends, sondern setzen auch auf zukünftige Entwicklungen. Wir sind bestrebt, die Trends von morgen zu antizipieren und innovative Lösungen zu finden, die inspirierende Vorreiterprojekte zum Vorbild nehmen. Dabei streben wir nach extremen Zielen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Innovation, um das Beste und Machbare während der Planung zu erreichen.

Wir sind stets auf der Suche nach Möglichkeiten, neue Ideen in unsere Projekte einzubringen und innovative Lösungen zu finden. Unser Ziel ist es, Grenzen zu überschreiten und etwas Einzigartiges zu schaffen, das sowohl den aktuellen Trends gerecht wird als auch einen Blick in die Zukunft ermöglicht.

Neben unseren Bemühungen in puncto Nachhaltigkeit ist es für die Zukunft genauso wichtig, die Flexibilität unserer Konzepte sicherzustellen. Wir sind uns bewusst, dass sich die Anforderungen und Bedingungen im Laufe der Zeit verändern können. Daher ist es wichtig, dass unsere Projekte anpassungsfähig sind und flexibel auf zukünftige Entwicklungen reagieren können. Diese Flexibilität ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Definition von Nachhaltigkeit.

Wie wird die Rentabilität gewährleistet, ohne dabei die Qualität oder den Umweltaspekt der Objekte zu beeinträchtigen?

Wir legen großen Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und soziale Integration. Unabhängig von der Rentabilität der Projekte sind wir fest davon überzeugt, dass diese Aspekte von grundlegender Bedeutung sind. Durch die Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern in der Planung und im Bau konnten wir bereits eine sehr gute Qualität in unserem kürzlich fertiggestellten Projekt OVUM in Köln-Braunsfeld sicherstellen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass ein Höchstmaß an Nachhaltigkeit langfristig rentabel ist. Ein Projekt wird rentabel, wenn es einen echten Mehrwert für einen größtmöglichen Kreis von Stakeholdern schafft. Unser Ziel ist es, etwas Großartiges für unsere Nutzer, Nachbarn und die Menschen in Ehrenfeld zu schaffen. Wenn wir das Erreichen, wird die Rentabilität der Objekte automatisch folgen.

Beeinflussen die derzeitigen konjunkturelle Unsicherheiten den Fortschritt und die Realisierung der Projekte?

Die Nachfrage nach zukunftsfähigen und nachhaltigen Immobilien wird durch wirtschaftlich unsichere Zeiten nicht gehemmt, sondern sogar gestärkt. Gerade in Zeiten von Energiekrisen wird es umso wichtiger, gute und nachhaltige Immobilien zu entwickeln.

Das Büro von morgen, die Art und Weise, wie wir in Zukunft zusammenkommen und Ideen entwickeln möchten - all das verändert sich grundlegend. Viele bestehende Immobilien erfüllen nicht mehr die adäquaten Anforderungen und haben zudem katastrophale Klimawerte. Wir als Entwickler bedienen also ein Feld der Nachfrage, die steigt und weiter steigen wird. Je unsicherer die Zeiten sind, desto mehr müssen wir mit guten Konzepten in erstklassigen Lagen überzeugen, was wir mit unseren beiden Projekten tun.

Die Nachfrage nach zukunftsfähigen und nachhaltigen Immobilien ist da und wird weiter zunehmen, unabhängig von wirtschaftlichen Unsicherheiten. Wir sehen es als unsere Aufgabe, auf diese Nachfrage zu reagieren und mit unseren Projekten die Bedürfnisse und Anforderungen der Menschen zu erfüllen.

Visionen, Bemühungen und Ressourcen – unser ganzes Herzblut stecken wir in THE WID ONE und TWO.

Wir vereinen alle Eier in einem Korb, das gilt für Themen wie Nachhaltigkeit und Zukunftskompatibilität der Projekte aber natürlich auch für unser Bestreben wirtschaftlich und ganzheitlich erfolgreich zu sein.

Wir vergessen nicht wo wir bauen und für wen wir bauen. THE WID ONE und TWO sind ein visionäres Konzept das sich in Ehrenfeld positiv bereichern will.

5 Antworten auf Herzensthemen


Eine wesentliche Maßnahme ist die geschickte Eingliederung der Projekte mit einem vielfältigen Nutzungskonzept unter Berücksichtigung erhaltenswerter, prägender Bestandsgebäude. Die gegenwärtige Situation präsentiert eine komplett unzugängliche, vollständig versiegelte Industriefläche mit teilweise leerstehenden Hallen, deren Nutzung in dieser zentralen Lage nicht mehr zeitgemäß ist. Die aktuelle Nutzung des Geländes trägt nur wenig zur heutigen Identität von Ehrenfeld bei und wirkt in solchen innerstädtischen Gebieten eher als Hindernis denn als Förderung.

Um das Quartier für alle zugänglich und erlebbar zu machen, werden öffentlich zugängliche Wegeverbindungen geschaffen, die zugleich an die Entwicklung der Pandion AG im Max-Becker-Areal anknüpfen. Die Gebäude THE WID ONE und TWO werden zudem harmonisch in den vorhandenen Bestand integriert und spiegeln die Architektur des historischen Gaswerk-Umfelds wider.

Die Flächen sind vorgesehen für Handwerk, Manufakturen, Sport, Gastronomie und weiteres, wobei die ursprünglichen Nutzungen aufgegriffen und durch zukunftsfähige Konzepte ergänzt werden. Unsere Vision ist es, das Quartier zu einem zentralen Anziehungspunkt in Ehrenfeld zu machen, der die Umgebung mit Leben erfüllt. Insbesondere im Hinblick auf demografische Veränderungen und den Zuzug in diese Region gewinnt dies an Bedeutung.

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Projekte eine einzigartige Identität besitzen und das widerspiegeln, was Ehrenfeld als unvergleichlichen Stadtteil ausmacht. Wir hoffen, dass sich die Bewohner Ehrenfelds genauso mit unseren Projekten identifizieren können wie mit ihrer geliebten Umgebung.

Des Weiteren ist die Erreichbarkeit in Ehrenfeld ein zentraler Aspekt für uns. Im Sinne des Konzepts der "15-Minuten-Stadt" möchten wir die Vernetzung des Quartiers mit den angrenzenden Stadtteilen weiter verbessern, um die Mobilität zu optimieren und die Verbindung zu stärken.

Insgesamt streben wir mit unseren Projekten nach architektonischer Meisterschaft und gleichzeitig auch nach einem positiven Beitrag zur Umwelt und der Schaffung eines lebendigen, nachhaltigen Quartiers, das den Bedürfnissen der Menschen gerecht wird.

Neben dem grünen Erscheinungsbild von THE WID ONE und TWO, setzen wir auf umfangreiche Nachhaltigkeitsziele, die im Einklang mit der Stadtstrategie 2030+ der Stadt Köln stehen.

Wir streben nach diversen Zertifizierungen für nachhaltige Gebäude, darunter DGNB Platin Level, WELL Platin Level und Wired Score Platin Level. Diese Zertifizierungen erfordern besondere Maßnahmen während der Bauphase.

Unsere Ambitionen gehen jedoch über den Bau hinaus. Wir haben hohe Ziele in Bezug auf Energiegewinnung und -rückgewinnung, Energiepositivität, Recyclingkonzepte, Förderung der Biodiversität und Verwendung nachhaltiger und wiederverwendbarer Baustoffe. Wir denken ganzheitlich über den Lebenszyklus der Immobilie nach und berücksichtigen auch die Möglichkeit einer Drittverwendung der Materialien. Besonders in einer Zeit, in der die Müllproduktion ein extrem hohes Maß erreicht hat, ist es wichtig, über Recycling und Wiederverwendung nachzudenken.

Bei unseren Projekten legen wir nicht nur Wert auf ökologische Aspekte, sondern auch auf die soziale Dimension eines Quartiers. Wir setzen auf eine durchmischte Nutzung, um ein inklusives Umfeld zu schaffen, das den Bedürfnissen verschiedener Gemeinschaften gerecht wird. Uns ist bewusst, dass ein erfolgreiches Quartier nicht nur auf ökologischer, sondern auch auf sozialer Ebene nachhaltig sein muss.

Bei THE WID ONE und TWO verfolgen wir nicht nur die aktuellen Trends, sondern setzen auch auf zukünftige Entwicklungen. Wir sind bestrebt, die Trends von morgen zu antizipieren und innovative Lösungen zu finden, die inspirierende Vorreiterprojekte zum Vorbild nehmen. Dabei streben wir nach extremen Zielen in Bezug auf Nachhaltigkeit und Innovation, um das Beste und Machbare während der Planung zu erreichen.

Wir sind stets auf der Suche nach Möglichkeiten, neue Ideen in unsere Projekte einzubringen und innovative Lösungen zu finden. Unser Ziel ist es, Grenzen zu überschreiten und etwas Einzigartiges zu schaffen, das sowohl den aktuellen Trends gerecht wird als auch einen Blick in die Zukunft ermöglicht.

Neben unseren Bemühungen in puncto Nachhaltigkeit ist es für die Zukunft genauso wichtig, die Flexibilität unserer Konzepte sicherzustellen. Wir sind uns bewusst, dass sich die Anforderungen und Bedingungen im Laufe der Zeit verändern können. Daher ist es wichtig, dass unsere Projekte anpassungsfähig sind und flexibel auf zukünftige Entwicklungen reagieren können. Diese Flexibilität ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Definition von Nachhaltigkeit.

Wir legen großen Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und soziale Integration. Unabhängig von der Rentabilität der Projekte sind wir fest davon überzeugt, dass diese Aspekte von grundlegender Bedeutung sind. Durch die Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern in der Planung und im Bau konnten wir bereits eine sehr gute Qualität in unserem kürzlich fertiggestellten Projekt OVUM in Köln-Braunsfeld sicherstellen.

Die Vorgaben für die höchstmöglichen Nachhaltigkeitsstandards werden in enger Zusammenarbeit mit den genannten Zertifizierungslabels erarbeitet. Bereits in der Planungsphase berücksichtigen unsere Architekten und Fachplaner energierelevante Themen, um eine nachhaltige Umsetzung sicherzustellen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass ein Höchstmaß an Nachhaltigkeit langfristig rentabel ist. Ein Projekt wird rentabel, wenn es einen echten Mehrwert für einen größtmöglichen Kreis von Stakeholdern schafft. Unser Ziel ist es, etwas Großartiges für unsere Nachbarn und die Menschen in Ehrenfeld zu schaffen. Wenn wir das Erreichen, wird die Rentabilität der Objekte automatisch folgen.

Die Nachfrage nach zukunftsfähigen und nachhaltigen Immobilien wird durch wirtschaftlich unsichere Zeiten nicht gehemmt, sondern sogar gestärkt. Gerade in Zeiten von Energiekrisen wird es umso wichtiger, gute und nachhaltige Immobilien zu entwickeln.

Das Büro von morgen, die Art und Weise, wie wir in Zukunft zusammenkommen und Ideen entwickeln möchten - all das verändert sich grundlegend. Viele bestehende Immobilien erfüllen nicht mehr die adäquaten Anforderungen und haben zudem katastrophale Klimawerte. Wir als Entwickler bedienen also ein Feld der Nachfrage, die steigt und weiter steigen wird. Je unsicherer die Zeiten sind, desto mehr müssen wir mit guten Konzepten in erstklassigen Lagen überzeugen, was wir mit unseren beiden Projekten tun.

Wir sind stets auf der Suche nach neuen Wegen, insbesondere im Bereich der Nachhaltigkeit, und sehen daher ein großes Potenzial in den Energiekonzepten von Bestandsgebäuden sowie Neubauprojekten. Wir möchten innovative Lösungen entwickeln und dazu beitragen, dass nachhaltige Immobilien eine immer größere Rolle spielen.

Die Nachfrage nach zukunftsfähigen und nachhaltigen Immobilien ist da und wird weiter zunehmen, unabhängig von wirtschaftlichen Unsicherheiten. Wir sehen es als unsere Aufgabe, auf diese Nachfrage zu reagieren und mit unseren Projekten die Bedürfnisse und Anforderungen der Menschen zu erfüllen.

Zusammen bei Alfons & alfreda

Wir sind ein Projektentwickler mit leidenschaftlichem Anspruch an die nach­haltige Qualität von Immobilien. Unser Ziel ist einfach: mit kreativen Ideen und einer herausragenden Ausführung wollen wir bessere Gebäude bauen, um die Welt positiv zu ändern.

Unser multidiziplinäres Team besteht aus passionierten Entwicklern, Architekten, Designern und Ingenieuren die gemeinsam groß und mutig nach vorne denken.
Wir wollen Flächen schaffen, die Menschen Raum für Kreativität, Produktivität und Austausch bieten, ohne dass dabei das Gute des Industrie- und Arbeiterviertels verloren geht.

Darum werden wir Ehrenfeld unterstützen und Flächen für alle Arten des Gewerbes schaffen. Nachhaltige Gewerbe­flächen und Quartiere fehlen derzeit noch hier am Standort und werden dringend benötigt.
Wir wollen Flächen schaffen, die Menschen Raum für Kreativität, Produktivität und Austausch bieten, ohne dass dabei das Gute des Industrie- und Arbeiterviertels verloren geht. Darum werden wir Ehrenfeld unterstützen und Flächen für alle Arten des Gewerbes schaffen. Nachhaltige Gewerbe­flächen und Quartiere fehlen derzeit noch hier am Standort und werden dringend benötigt.

THE WID ONE und TWO sind auch für uns zwei besonders faszinierende und herausfordernde Immobilienentwicklungen. Die Projekte verbinden Nachhaltigkeit & Innovation mit dem alten historischen Ehrenfeld. Es entsteht ein Zentrum für Produktivität und Freizeit, ein lebendiges 24/7-Viertel, das zu jeder Zeit einen Ort des Austauschs bietet. Nach dem Job oder als Inspiration zwischendrin kann kulturelles Leben stattfinden, ob in Ausstellungen, Lesungen oder Theater, es gibt eine breite Möglichkeit, um mittags oder abends Essen zu gehen oder mit Kollegen und Freunden einen Drink zu nehmen. Wir entwickeln eine Struktur, die ein Zusammenkommen verschiedener Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen ermöglicht.

Darüberhinaus ist es unsere Maßgabe die aktuellen Standards aufs Beste zu erfüllen. Sei es in Sachen Nachhaltigkeit, Mobilität, Innovationen, Wohlbefinden oder digitale Infrastruktur. Wir streben daher diverse Zertifizierungen an, die dies unterstreichen. Wir möchten DGNB Platinum, Well-Building Platinum, Wired-Score Platinum und LEED (leadership in Energy and Environmental Design) erreichen.

Marcello Mazza und Luisa Peisert

Projektentwickler im Team THE WID

THE WID ONE und TWO bieten eine herausragende Lage mit perfekter Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Die Haltestellen für Bus und Bahn befinden sich fast direkt vor der Tür und ermöglichen eine schnelle und bequeme Fortbewegung in alle Richtungen. Darüber hinaus befindet sich das Gebäude in einer lebendigen Umgebung mit zahlreichen gastronomischen und kulturellen Angeboten.

Um die Ecke

Take a closer look

Wie weit ist das Projekt?
Was passiert hinter den Kulissen? Was ist geplant? Hier findest du alle Neuigkeiten rund um THE WID.

It's a yes

Aufstellungsbeschluss: Alfons & alfreda startet Bebauungsplanverfahren für zwei Kölner Projekte

Auf den Grundstücken Widdersdorfer Straße 158 und 188a in Köln Ehrenfeld plant der Düsseldorfer Projektentwickler Alfons & alfreda die Quartiere THE WID ONE und TWO.

Nachdem der Projektentwickler die beiden Grundstücke, jeweils östlich des Gaswerks an der Widdersdorfer Straße im Herzen von Ehrenfeld, in den Jahren 2020 und 2021 erworben hatte, wurden die Liegenschaften als Ideenteil im städtebaulichen Wettbewerb über die Entwicklung des damaligen Max-Becker-Areals im letzten Jahr berücksichtigt.

Das Ergebnis dieser Ausarbeitung ist nun die Grundlage für das Planverfahren. Durch die enge Verzahnung mit den vielzähligen Vorhaben der Nachbarschaft, insbesondere mit dem der Pandion und der Rheinenergie auf dem ehemaligen Max-Becker-Gelände, wird optimale Zugänglichkeit und Erreichbarkeit der beiden Vorhaben, die insgesamt eine Grundstückfläche von 30.000 qm aufweisen, sichergestellt.

„Mit THE WID ONE und TWO mitten in Ehrenfeld verfolgen wir ganz klar das Ziel, die gewerblichen Charakteristika und den kulturellen Charme des Standorts Ehrenfeld zu erhalten und gleichzeitig zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Wir freuen uns sehr, hier nun im Zentrum des Kölner Westens, in dem etliche Vorhaben momentan und in Zukunft entstehen, einen urbanen Anlauf- und Treffpunkt für ein möglichst heterogenes Feld der Gewerbetreibenden zu entwickeln. Auch Platz für Aus- und Fortbildungsstätten sowie für Kulturschaffende wird es hier geben.“ führt Friedrich Weil, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Alfons & alfreda, aus.

„Im nächsten Schritt gilt es nun, die Architektur für die beiden Projekte zu erarbeiten. Wir denken hier daran, die Verbindung des traditionellen Ehrenfelds mit der neuen, modernen Arbeitswelt in dem Konzept zu verankern. So haben wir bereits erste Ideen, die sich vielversprechend anfühlen.“ blickt Friedrich Weil gespannt auf die nächsten Wochen und Monate.

Beide Projekte werden höchste Nachhaltigkeitsstandards erfüllen und im Einklang mit der Kölner Stadtstrategie 2030+ umgesetzt werden.

Video abspielen

Demonstrating my style

Die Ehrenfelder Projekte THE WID ONE und TWO setzen bei Rave The Planet Parade in Berlin ein Zeichen für Nachhaltigkeit und Musikkultur

Mit den zukunftsweisenden Bauprojekten THE WID ONE und TWO bringt der Projektentwickler Alfons & alfreda ein Stück Ehrenfeld zum Rave the Planet nach Berlin.

In Kooperation mit dem Label KITTBALL Records übernehmen die Projekte THE WID ONE und TWO die Partnerschaft eines Floats auf der Rave the Planet Parade 2023. Unter dem diesjährigen Motto „MUSIC IS THE ANSWER“ steht die einzigartige Demonstration für Frieden, Liebe, Freundschaft, Solidarität, Diversität, Respekt, Musik, Nachhaltigkeit und Gemeinnützigkeit – Werte, die auch auf die Projekte zentralen Einfluss nehmen.

Als Teil des pulsierenden Viertels Ehrenfeld in Köln, das für bunte Streetart sowie dynamische Club- und Musikszene bekannt ist, bringen THE WID ONE und TWO den Geist von Ehrenfeld mit einem lebhaften Mix aus Gewerbe, Freizeit, Kunst und Kultur auf den Rave. Mit innovativen Designansätzen und nachhaltigen Konzepten schaffen die beiden geplanten Objekte im Einklang mit dem Viertel progressiven Raum für Produktivität, Kreativität und Austausch. Die Teilnahme der Projekte an der Rave The Planet Parade unterstreicht die enge Verbindung zwischen Architektur und Kultur, die von den beiden Objekten in Köln Ehrenfeld repräsentiert wird.

Music is the answer

RAVE THE PLANET X THE WID X KITTBALL FLOAT

Am 08.07. durften wir einen Float auf der RAVE THE PLANET Parade 2023 im pulsierenden Berlin hosten. Dieses außergewöhnliche Event, das auf der Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor stattfand, war voller fantastischer Eindrücke, inspirierender Begegnungen und interessanter Gespräche.

Daher geht ein großes Dankeschön von uns an alle Organisatoren der Parade, die vielen Freiwilligen sowie die Sanitäter, die für unsere Sicherheit gesorgt haben und ganz besonders an alle Teilnehmer dieser einmaligen Veranstaltung!

Unsere beiden Bauprojekte THE WID ONE und TWO haben bei der Parade gemeinsam mit KITTBALL Records einen eigenen Float gestellt. Das Berliner Musiklabel sorgte den gesamten Tag mit herausragenden DJs für beste Stimmung. Unter dem diesjährigen Motto „MUSIC IS THE ANSWER“ haben wir uns als Vorreiter für Nachhaltigkeit, Frieden und Musikkultur präsentiert und zusätzlich für Werte wie Liebe, Freundschaft, Solidarität, Vielfalt, Respekt und Humanität demonstriert. Denn diese Werte definieren auch uns als Unternehmen und werden durch unsere Projekte umgesetzt.

Als Teil des lebendigen Kölner Bezirks Ehrenfeld, der für seine bunte Streetart und dynamische Club- und Musikszene bekannt ist, haben THE WID ONE und TWO den Geist von Ehrenfeld mit zum Rave gebracht.

Es war ein einzigartiges Gefühl, mit allen Teilnehmern gemeinsam für Kreativität, Harmonie und eine nachhaltige Zukunft zu feiern. Vielen Dank!

Floating On Air

RELEASE DATE 05. SEPTEMBER ON YOUTUBE

Endlich dürfen wir es verkünden: das Video von der RAVE THE PLANET Parade 2023 ist ab jetzt online auf YouTube! Dieses atemberaubende Event hat all unsere Erwartungen übertroffen und wir sind begeistert, ein paar Impressionen mit euch teilen zu dürfen.

Wir hoffen, dass auch euch das Video begeistert und einen kleinen Einblick in dieses farbenfrohe Event gibt – wir haben Lust auf mehr!